Suche

Lass Uns Geschichten sammeln

Aktualisiert: 20. März 2019


 

Nimm mich mit auf eine Reise.

Eine Reise zu den schönen Orten dieser Welt.

Ein Ort, an dem Wir zueinander fanden.

Wo Sorgen, Ängste und Zeit in Vergessenheit geraten.

Eine Reise, auf welcher wir Geschichten sammeln,

Nicht Souvenirs oder Was-wäre-wenn-Gedanken.


Wir warten auf den Freitag,

Wenn wir endlich Zeit für uns haben.

Können neue Fotos, Videos und Erlebnisse posten.

Und unser schönes Leben zeigen.

Noch einen schönen Filter draufsetzen

Und uns vom Dopamin der Likes betäuben lassen.


Wir hängen vorm Smartphone ab,

in der Hoffnung ein Daumen Hoch oder Follower abzustauben.

Dabei verstauben nur unsere Träume.

Und die Virtualität wird zur Realität.

Das Fotoalbum „Leben“ ist gefüllt mit fremden Wünschen und Momenten,

Denn kein Bild zeigt uns und was wir wirklich denken.


Wir leben nicht unser Leben.

Und so leben wir irgendein Leben vor uns hin,

Ohne wirklich zu leben.

Ohne zu erleben.

Am Leben vorbeigelebt.

Und nie gewusst, was Leben heißt.


Wollen voran kommen,

immer weiter und weiter.

Am liebsten mit Rückenwind Richtung Ziel.

Aber schießen übers Ziel hinaus.

Durchfliegen Tage, Monate und Jahre

Und verpassen den Moment.


Wir wollten besoffen vor Glück sein,

aber sind nüchtern wie nie.

Und so gehen sie hin die Jahre.

Und die Liste von Dingen,

die wir später mal machen wollten,

ist getränkt in Unmöglichkeiten.


Wir wollten immer so vieles machen, tun und sehen,

und noch bevor wir uns versehen,

sind wir alt, grau und labil

doch kein Stück reich und weise.

Aber reich an Konjunktiven

Und ohne Lebensreise.


Und dann hätten wir fast angefangen zu leben.

Und wir hätten fast Freude dabei empfunden.

Doch sind in einer Einbahnstraße gelandet

Und haben Uns nie selbst gefunden.

Drum lass Uns Geschichten sammeln,

Nicht Souvenirs oder Was-wäre-wenn Gedanken.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Immer mal wieder spreche ich im Podcast oder auch privat über das Thema „Minimalismus”. Auch wenn ich stets betone, dass ich mich selbst als keinen Minimalisten bezeichne, spreche ich auch immer mal w

Manchmal frage ich mich, woher ich - und sicherlich auch andere - sich das Recht nehmen, zu meinen, was in dieser Welt richtig oder falsch sei. Ganz gleich ob ich jemanden auf der Straße sehen, der si

Auch wenn ich eine doch recht zurückhaltende Meinung gegenüber den Zielen und Ambitionen in unserem Leben habe, so kann man diese auch nicht komplett vernachlässigen. Und passend dazu fällt mir immer